Geheimtipp: Traumbucht von Tsapí -

beliebt bei Mensch und Tier

Quelle: Google Earth - zum Vergrößern anklicken! Von der Straße Konroni- Finikounda geht eine kleine Asphaltstraße nach Süden zur Bucht von Tsapi. Es ist gut beschildert. Die Straße führt 7,8 km nach unten. Ist nichts für Ängstliche, aber dennoch sicher, auch mit normalem Pkw gut befahrbar.
Tsapí - zwischen Koroni und Finikounda gelegen - ist ein Insidertipp. Viele scheuen die zahlreichen Kurven, und zugegeben ist die Straße auch nicht sonderlich gut. Man kommt aber gut hinunter. Dort gibt es einen beliebten Campingplatz und zwei Tavernen. Die Bucht ist nicht nur bei den Menschen beliebt auch Meeresschildkröten suchen sie gern zur Eiablage auf. Waren es 2019 nur zwei Nester, so sind es 2020 etwa 10. Leider sind sie nicht besonders gut gekennzeichnet, manche noch gar nicht. Demzufolge besteht die Gefahr, dass sie „zerlatscht“ werden. Marias Taverne direkt am Strand ist sehr zu empfehlen. Ihre Kalamarakia sind die besten weit und breit, und da alle die bestellen, kann es mitunter recht lange dauern… Am besten noch etwas Anderes ordern, damit ihr nicht verhungert. Beispielsweise Bamjes oder Chorta, s. u.
© Wilfried Jakisch 2020