Willkommen auf der Homepage von Wilfried Jakisch, auf der umfangreichsten privaten Internetseite über den Peloponnes! Hier erfahren Sie, was auf dem Peloponnes und anderswo in Griechenland wirklich interessant ist.
Meerestemperatur in Tolo am 01. 09. 2014: 29 Grad!
Landkarten in Griechenland oftmals ein Graus! Gute Landkarten von Griechenland waren bisher leider eher selten. Glücklicherweise ändert sich das zusehends. Die beiden Verlage "Anavasi" und "ROAD Edition" (rechts) bringen ständig neue und gute Karten auf den Markt. Beide Verlage bieten ihre Produkte auch im Internet-Shop an Das Buch zum Urlaub auf dem Peloponnes: mehr Infos
Peloponnes - das ist Griechenland im Konzentrat
Griechenland, Peloponnes, Argolis - es gibt keine zweite Landschaft in Europa, wo die Antike so allgegenwärtig ist wie hier. Mykene, Epidavros, Tirinth und andere antike Stätten sind nur einen Katzensprung entfernt. Der Autor dieser Seite hat sich in Assini bei Nafplio einen zweiten Wohnsitz zugelegt und will andere an der Freude über diesen Schritt teilhaben lassen. Folgen Sie uns auf Entdeckungsreise durch den Peloponnes und vielleicht sehen wir uns ja einmal in der Argolis!
Ältere “aktuelle Fotos”, die aber sicherlich noch interessante Informationen bieten, gibt es auf dieser Seite: http://www.argolis.de/ aktuelle_fotos_alt.htm
  Besucher seit August 2000
Eine Idyllische Oase
Ist das                                kleine Ouzo-                       Mezedopoleion “To Potiraki            tis Kardias” im Zentrum von Nafplio. Es befindet sich auf der Sidiras Merarchias an der Nordseite des Parks mit dem Reiterstandbild von Kolokotronis und bietet nette kleine Mezedes - zum Ouzo, Wein oder Bier. Sehr zu empfehlen: Sardellen vom Grill, Auberginen “Papoutsakia” (Pantoffeln), gefüllt mit Hackfleisch und Käse oder leckeren Kartoffelsalat (kleines Bild). Tel.: 27520 27287
Antwort auf viele Fragen: Wir bekommen ständig Anfragen, ob man denn überhaupt noch nach GR fahren könne. Man kann! Lasst euch nicht von der Stimmungsmache deutscher Medien beeindrucken. Griechenland hat nichts von seiner Gastlichkeit eingebüßt!
Leckeres zum Tsipouro
Frische Kalamari serviert Lefteris im “Tsipouradiko” in Nafplio. Das Lokal befindet sich an der Plateia Ag. Konstantinou, wo früher die deutsche Bierkneipe war. Das Angebot ist überaus reichhaltig, passend zum Ouzo, zum Tsipouro oder zum Bier. Und das alles zu recht freundlichen Preisen! Mehr auf dieser Seite.
Die ökologischste aller Waschmaschinen...
ist in Platanos, im Parnon-Gebirge, in voller Aktion. Hier wird - allein mit Wasserkraft, ohne Chemie und ohne Strom - Wäsche gewaschen. Mehr darüber... Video bei youtube
Veranstaltungstipps
Brückentrip
Trotz der mittlerweile saftigen 13,20 €  Maut ist die Fahrt über die Brücke von Rio nach Antirio auch im neunten Jahr ihres Bestehens immer noch ein Erlebnis. Wir haben’s wieder einmal ausprobiert und die Passage auf Video festgehalten. Zu sehen hier bei youtube.
Vorsicht! Er wirft uns weg!
... hat Stelios Marangós, der verrückte Künstler aus Mykene, diese Plastik genannt. Was der kreative Allrounder aus Abfall, Marmor, Schrott u. a. sonst noch alles kreiert, das gibt es hier zu sehen:
Kunst auf der Straße
...ist ein Projekt der Stadtverwaltung Nafplio, mit dem Dutzende der bekannten hässlichen grauen Kästen der Strom- und Telefongesellschaften farbenfrohe Tupfer erhielten. Das Rathaus sponsorte die Farben, Vassiliki Sagioti, ein Künstlerin aus Nafplio, gab fachmännische Unterstützung. Beteiligen konnten sich alle Schüler und Studenten der Stadt. Die Ergebnisse sind in dieser Fotogalerie zu sehen.
Leicht pyromanisch angehauchter Leckerbissen
Noulis, Meisterkoch aus Nafplio, präsentiert “Saganaki flambé” -  seine Spezialität. Das ist ein gebratener und flambierter Schafskäse. Absolut lecker! - In Nafplio bei der Busstation gleich um die Ecke. Video bei youtube
Allgemeines Antike Stätten Berge, Gebirge Regionen, Städte und Dörfer Burgen und Festungen Bauwerke, Brücken, Kanäle Buchtipps, Landkarten Eisenbahn, Proastiakos, Zahnradbahn Camping Feste Flüsse, Seen, Quellen, Wasserfälle Gedenkstätten Höhlen, Dolinen, Schluchten, Naturwunder Humor Inseln, Halbinseln Klöster Kirchen Landwirtschaft Mühlen Nafplio - schönste Stadt Griechenlands Museen, Ausstellungen Musik, Theater, Kultureinrichtungen Personen Politik Proskinitaria Regenerative Energien Sport Strände Tavernen Traditionelles Handwerk Unterkünfte Wanderungen Weingüter Kontakt Copyrights Anreise nach Assini Wetterinfos
Alles reine Natur
Imker Jorgos Papajoannou aus Argos bietet jeden Mittwoch und Sonnabend auf dem Markt in Nafplio allerlei Produkte seiner fleißigen Arbeiterinnen an. Darunter ist seit kurzem auch eine exquisite Creme mit Propolis, Bienenwachs und Olivenöl. Sehr gut für Hände und Gesicht! Wir haben’s ausprobiert - 10 Jahre jünger!
Öffnungszeiten zur Zeit: Mo., Di. geschlossen Mi. bis So. 09.00 Uhr bis 01.00 Uhr
96 Videos von Willi bei youtube: unter: willi41nafplio
Romantisches Häuschen günstig abzugeben!
Aus Altersgründen möchte eine Freundin von uns ihr romantisches Häuschen in Arkadien verkaufen. Fotos und Infos hier.
Das habe ich getöpfert!
Stolz verweist Sofia auf den von ihr selbst gefertigten Tonkrug. Stelios Marangos, der “verrückte Künstler” von Mykene, bietet in seinem “Kunstsilo” an der Straße nach Mykene auch Töpferkurse an, die sich großer Beleiebtheit erfreuen. Mehr Infos...
Europa-Wanderweg E 4 wieder voll begehbar
Gute Nachrichten für Wanderfreunde:Dank privater Initiative ist der europäische Wanderweg E 4 auf seinen 260 km von Diakofto bis zur Mani wieder voll begehbar. Es gibt eine Menge Neuerungen, u. a. Etap- Hotels entlang der Strecke. Danke Sonja, Rolf und allen Helfern! Einzelheiten auf dieser Seite.

Tarouris’  Rückkehr nach Drepano

Das aktuelle Foto vom 19. Mai 2014
Vangelis und Adriana sind von Nafplio nach Drepano zurückgekehrt. 14 Jahre führten sie die bekannte Taverne “Aeolos” in Nafplio, nunmehr sind sie wieder in Vangelis’ Vaterhaus in Drepano an der Platía zu finden. Es sieht so aus, als würden sich hier traditionelle dörfliche Gastlichkeit und anspruchsvolle Küche treffen. Der neue Name sollte ursprünglich “Tarouris” sein - Vangelis’ Spitzname, unter dem ihn alle in Drepano kennen, nunmehr soll sie aber doch wieder “Aeolos” heißen, weil sich das schon in Nafplio bewährt hat. Kalo Risiko! Wir bleiben dran und werden die neue Küche bei Gelegenheit testen. Ein paar Eindrücke auf dieser Seite.
Allgemeines Antike Stätten Berge, Gebirge Regionen, Städte und Dörfer Burgen und Festungen Bauwerke, Brücken, Kanäle Buchtipps, Landkarten Eisenbahn, Proastiakos, Zahnradbahn Camping Feste Flüsse, Seen, Quellen, Wasserfälle Gedenkstätten Höhlen, Dolinen, Schluchten, Naturwunder Humor Inseln, Halbinseln Klöster Kirchen Landwirtschaft Mühlen Nafplio - schönste Stadt Griechenlands Museen, Ausstellungen Musik, Theater, Kultureinrichtungen Personen Politik Proskinitaria Regenerative Energien Sport Strände Tavernen Traditionelles Handwerk Unterkünfte Wanderungen Weingüter Kontakt Copyrights Anreise nach Assini Wetterinfos Einkehren bei Maria in Tolo
Nach einer Radtour empfiehlt sich eine Einkehr in Marias Restaurant in Tolo. Es liegt ziemlich am Anfang vor der Schlängelkurve mit schöner Aussicht direkt am Meer. Auf das Foto klicken!
Christina macht Käse
Die Milch ist fest geworden, der richtige Zeitpunkt zum Schneiden. Wir durften Christina in der Taverne “ O Lontos” in Achladókambos bei der Käsezubereitung zusehen. Auf das Foto klicken!
“Römerlatschen” vom Griechen
Grigoris Vlachos aus Nafplio fertigt die begehrten Ledersandalen nach antikem Muster. Mehr auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 13. Juni 2014

“Blublanc” am Strand von Arvanitia

Lange dümpelte die alte Strandbar von Arvantia vor sich hin. Jetzt hat hier endlich ein neuer Investor ein Lokal von Format hingestellt. Mehr Infos und eine Fotogalerie auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 15. Juni 2014

Die Taverne “am Ende”

... heißt nicht etwa, dass die Taverne am Ende ist, wie dies vor 15 Jahren der Fall war. Babis und seine Frau Marina haben die alte Taverne der Großmütter in Tolo am Hafen aufgemöbelt und wiedereröffnet. Man sitzt hier unmittelbar am Strand, und die drei alten Häuser, die nunmehr miteinander verbunden sind, vermitteln ein bisschen Eindruck davon, wie Tolo als Fischerdorf vor 100 Jahren einmal ausgesehen hat. Kalo Risiko! eine kleine Fotogalerie hier.

Strandbus nach Karathona

Abfahrt ab Nafplio von der zentralen Bushaltestelle: 9.30, 11.00, 12.00, 13.30. 15.00, 16.30, 18.00. Abfahrt ab Karathona: 9,45, 11.15, 12,15, 13.45, 14.15, 17.00 18.15 Uhr

Wassergymnastik

mit Nadine
...gibt es jeden Montag und Donnerstag um 10 Uhr am Strand vor dem Hotel “Dolfin” in Tolo. - Das ist etwa 100 Meter vom Hafen Tolo entfernt.

“Griechische Nacht”

bei John & George

Ab sofort gibt es jeden Donnerstag eine “Griechische Nacht” im “John und George” Hotel in Tolo. Gediegene LIve- Musik mit Piano und Gesang. Beginn ab ca. 20.30 Uhr Reservierung (empfehlenswert!) unter Tel.: 27520 59097 oder 27520 59868

Jeden Donnerstag:

“Barbaressa”

Auch in der “Barbaressa” (ca. 150 m vom Hafen Tolo entfernt am Strand ist wieder jeden Donnerstag Live-Musik mit Bouzouki und Gitarre und griechischen Tänzen. Beginn ist hier ca. 21.30 open end - je nach Stimmung!
Das nächste Sommerkonzert bei Familie Beck in Xiropigado findet am 06. September um 21.00 Uhr statt. Es spielen vier Saxofonisten. Mehr auf dieser Seite. Sommerkonzerte in Xiropigado

Der dicke Wurm wächst und wächst

Deutliche Fortschritte macht der Bau der Hochdruck-Erdgasleitung von Agii Theodori bei Korinthos nach Megalopoli. Dort soll zunächst in einem der zwei größten Dreckschleudern auf dem Peloponnes künftig Erdgas für saubere Luft sorgen. Die Arbeiten liegen zwar nicht ganz im Plan, kommen aber jetzt gut voran. Überall in der Korinthia, der Argolis und Arkadien wird gebuddelt. Mehr dazu hier.
Das aktuelle Foto vom 12. Juli
Das aktuelle Foto vom 18. Juli

Die Lathos-Bar ist wieder da!

Tassos Golemis hat seine “Lathos”-Bar (zu Deutsch: Fehler-Bar) an anderer Stelle wieder eröffnet. Die urige Bar mit dem vielen Gerümpel hatte immerhin Eintrag in den Dumont-Reiseführer von Klaus Bötig gefunden. Am neuen Platz präsentiert sich das Geschäft noch recht brav, aber Tassos hat uns versichert, dass er noch ein wenig “aufräumen” wird. Kleine Fotogalerie vom neuen Standort hier.
Das aktuelle Foto vom 24. Juli 2014

Keine Sorge um den tänzerischen Nachwuchs

...muss sich Griechenland machen. Kaum können die Kleinen die ersten Schritte geradeaus laufen, sind sie auch schon auf der Tanzfläche - wie hier beim allwöchentlichen griechischen Abend im John & George Hotel in Tolo. Die beiden Brüder Nikos (9, in Rot) und Ilias (6, in Blau) legten darüber hinaus auch noch einen Solotanz auf die “Pista” - wie der Grieche spricht. Video hier.
Das aktuelle Foto vom 25. Juli 2014

Unvergängliche Bouzouki-Klänge

Manolis Chiotis galt lange Zeit als der beste Bouzouki-Spieler Griechenlands. Man nannte ihn auch den “griechischen Jimmy Hendrix”. Er starb leider frühzeitig an seinem 49. Geburtstag, hinterließ aber etwa 1500 Lieder, von denen viele noch heute zum Standard-Repertoire vieler griechischer Gruppen gehören. Ihm zu Ehren fanden in Nafplio an zwei Abenden Konzerte statt. Als überaus würdiger Chiotis-Interpret zeigte sich dabei Christos Papadopoulos. Er enthüllte das Geheimnis der unvergänglichen Chiotis-Lieder: ewig modern, weil melancholisch bis rockig, leise bis schrill, mit Texten, die anrühren, aber nie kitschig werden. Ein tolles Konzert! Video-Impressionen hier.
Das aktuelle Foto vom 29. Juli. 2014

Grandioses Geburtstagskonzert

Zehn Musiker, sechs Sänger, 26 Lieder und eine Torte bildeten den Rahmen für ein großartiges Geburtstagskonzert anlässlich des 89. Geburtstages von Mikis Theodorakis. Das Konzert fand in Zatouna in Arkadien statt, in jenem Ort, in den die Militärjunta den Komponisten 1968 verbannt hatte, so sehr fürchtete sie die Kraft seiner Lieder. Dass diese davon bis heute nichts eingebüßt haben, bewiesen die Künstler an diesem Abend. Leider konnte Mikis aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Miki, na ekatostisis! Übrigens hat der Meister 1000 Lieder für alle zum kostenlosen download freigegeben, 50 CDs mit je 20 Liedern. Die großen Musikkonzerne sollen an seiner Musik nicht länger verdienen. Er will, dass alle teilhaben können. Mehr auf dieser Seite. Ein paar Videos vom Geburtstagskonzert in Kürze bei youtube.

Einige neue Termine:

Weinfest in Nemea

5., 6., 7. September Einzelheiten hier In vielen Weingütern gibt es Livemusik, Verkostungen und Abendbuffets (zu unterschiedlichen Preisen) Weinfest in Malandreni am 14. September
Das aktuelle Foto vom 1. August 2014

Nea Kios hat wieder einen Brunnen

Es war die Idee von Bürgermeister Jorgos Katriliotis, den alten, etwas kitschigen Brunnen abzureißen und einen neuen zu bauen. Aber Katriliotis starb 2008 völlig unerwartet mitten auf der Rosenmontagsfete. Alles in Nea Kios schien wie gelähmt. Zwar wurde der alte Brunnen abgerissen, aber noch lange kein neuer gebaut. Nun wurde er endlich eingeweiht, und der ist durchaus gelungen, hat viel Historie in sich. Dass ausgerechnet beim ersten offiziellen “Wasser Marsch!” die Instrumente und die Technik der Musiker mit “getauft” wurden, war nicht geplant und führte zu einer Verspätung beim griechischen Liederabend. Mehr über den Brunnen in Kürze. Das Video vom “ersten Strahl” - stilgerecht natürlich mit der Wassermusik von Händel gibt es bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 09. August 2014

Das weltgrößte Solarschiff in Nafplio

Das größte rein mit Solarkraft betriebene Schiff der Welt, die “Turanor Solar Planet” ist in Nafplio zu sehen. Sie befindet sich im Rahmen eines Griechisch- Schweizer Forschungsprojekts in der Argolis und wird morgen, Sonntag, 10. August um 10 Uhr Nafplio Richtung Kilada verlassen. Wissenschaftler der Universität Genf werden dort gemeinsam mit griechischen Archäologen Forschungsarbeiten rund um die Franchthi-Höhle ausführen. Mehr über das Schiff gibt es hier.
Das aktuelle Foto vom 10. August 2014

Konzertprogramm aus dem Körbchen

Es war vielleicht der bisher spektakulärste Auftritt bei den Internationalen

Sommerkonzerten in Xiropigado. Laurens Patzlaff, einer der jüngsten

Musikprofessoren Deutschlands, gastierte mit klassischer Musik und

Improvisationen über Themen, die die Zuhörer in der Pause in den Korb

werfen konnten. Videos bei youtube: “Mondscheinsonate” und Improvisation

über den “Zorbas” Die Konzertreihe wird am 6. September fortgesetzt.

Programm auf dieser Seite.

Das aktuelle Foto vom 12. August 2014

Fröhliche Musik in heißer Sommernacht

“Baraki”, die beliebte Bar am Strand von Kandia, hatte zur Live-Musik geladen. Und die fünf Musiker gaben bei immerhin noch 28 Grad um Mitternacht(!) ein mitreißendes Programm. Leider erfährt man solche “Events” - wie es im Neudeutschen so schön heißt - immer erst über Umwege oder gar nicht. Die Stühle haben trotzdem nicht gereicht. Wem es zu heiß wurde, der konnte sich im Meer zwischendurch mal abkühlen - bei 29 Grad Wassertemperatur...  Video vom 12. August bei youtube
Das aktuelle Foto vom 19. August 2014

Die Rosinensaison ist eröffnet

Nur hier, in der Gegend von Nemea, wächst die dunkle Traube, aus der die schwarzen Rosinen, die Korinthen, gemacht werden. Die Trauben werden ausgebreitet, in der Sonne getrocknet, später dann gereinigt und verpackt. An der Art und Weise der Produktion hat sich seit etwa 3500 Jahren nichts geändert. Am 23. August fand übrigens im Antiken Kleones das 3. Rosinenfest statt. Video vom Fest hier.
Das aktuelle Foto vom 19. August 2014

Nemea bekommt einen Festplatz

Mit Hochdruck arbeiten die Handwerker an der Fertigstellung des neuen Festplatzes gegenüber dem Rathaus von Nemea. Er soll bis zum traditionellen Weinfest, das in diesem Jahr vom 5. bis 7. September stattfindet, fertig sein. Aber - wie das mit kommunalen Projekten nun mal so ist - keiner weiß es. genau. Auch nicht der Bürgermeister, der erst seit Kurzem im Amt ist...
Das aktuelle Foto vom 20. August 2014

Glykeria und Saleas umjubelt

Ein solches Zusammentreffen gibt es selten. Glykeria, eine der beliebtesten griechischen Sängerinnen und Wassilis Saleas, der größte Klarinettist des Landes in einem Konzert. Das “Green Theater” in Archaies Kleones” machte es möglich. Es war ein unglaublich fesselndes Konzert mit über drei Stunden Dauer - und das für 10 Euro!  Da verlangt so mancher deutscher Veranstalter für weniger deutlich mehr... Video mit Saleas hier bei youtube. Glykeria unter dieser Adresse.
Das aktuelle Foto vom 23. August 2014

Gída vrastí - Ziege aus dem Kessel

Es ist gewissermaßen das Markenzeichen des traditionellen Festes der beiden Dörfer Karia und Nestani, das alljährlich an der Quelle in Brakazaki in 1200 Metern Höhe stattfindet - Ziegenfleisch - mit vielen Kräutern gewürzt - aus dem Kupferkessel. Dazu gibt es immer guten Wein, frische Tomaten und natürlich Live-Musik und Tanz. Aktuelles Video bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 28. August 2014

Kolokotronis hatte viele Gäste

...beim traditionellen Panigyri an der Kolokotronis-Gedenkstätte am 28. August. Hier in 1200 Metern Höhe kann man es auch in heißen Sommern am Abend gut aushalten. In Arkadien gibt es zu solchen Festen nicht immer nur gebackene Schweine, es war auch gekochte Ziege in Angebot, dazu guter Wein. Getanzt wurde bis in die Morgenstunden, nach Mitternacht fast nur noch Tsamiko. Das ist der mit dem Hinkeschritt... Video bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 30. August 2014

Schwein gehabt beim Kartoffelfest

Die Zahl der Feste ohne Kirchenbeteiligung hat in Griechenland zugenommen. Nahezu jede Frucht, jedes Gemüse haben mittlerweile ihr eigenes Fest. Neochori in der Nähe von Tripoli feierte sein 15. Kartoffelfest. Es war gut durchorganisiert, keine langen Schlangen vor den Verkaufsständen, ein ansprechender Festplatz für rund 1300 Menschen, gute Musik (nur viel zu spät), Kartoffelsalat und Skordalia (Kartoffelpüree mit Knoblauch) für alle frei. Nur die Kartoffel kam vielleicht ein bisschen kurz. Dafür gab es Schwein aus dem Backofen in einer selten erlebten Qualität. Kleines Video bei youtube.