Willkommen auf der Homepage von Wilfried Jakisch, auf der umfangreichsten privaten Internetseite über den Peloponnes! Hier erfahren Sie, was auf dem Peloponnes und anderswo in Griechenland wirklich interessant ist. Meerestemperatur in Tolo am 25.11.2018  21 Grad! Peloponnes - das ist Griechenland im Konzentrat Griechenland, Peloponnes, Argolis - es gibt keine zweite Landschaft in Europa, wo die Antike so allgegenwärtig ist wie hier. Mykene, Epidavros, Tirinth und andere antike Stätten sind nur einen Katzensprung entfernt. Der Autor dieser Seite hat sich in Assini bei Nafplio einen zweiten Wohnsitz zugelegt und will andere an der Freude über diesen Schritt teilhaben lassen. Folgen Sie uns auf Entdeckungsreise durch den Peloponnes und vielleicht sehen wir uns ja einmal in der Argolis!   Besucher seit August 2000 Achtung! Hinweis zum Zug vom Flughafen! Bis auf weiteres gibt es keinen durchgehenden Zug vom Flughafen nach Korinthos. Man muss in Kato Acharnai umsteigen. Dazu nur auf die andere Seite des Bahnsteigs gehen. Oft ist der Zug auch schon da. Abfahrt ab Korinthos immer xx.14, ab Flughafen immer xx.09 Für die Fahrt insgesamt ca. 90 Minuten einplanen. Leckeres zum Tsipouro Frische Kalamari mit Tinte (!) serviert Lefteris im “Tsipouradiko” in Nafplio. Das Lokal befindet sich an der Plateia Ag. Konstantinou, wo früher die deutsche Bierkneipe war. Das Angebot ist überaus reichhaltig, passend zum Ouzo, zum Tsipouro oder zum Bier. Und das alles zu recht freundlichen Preisen! Mehr auf dieser Seite. Veranstaltungstipps
Leicht pyromanisch angehauchter Leckerbissen Noulis, Meisterkoch aus Nafplio, präsentiert “Saganaki flambé” -  seine Spezialität. Das ist ein gebratener und flambierter Schafskäse. Absolut lecker! - In Nafplio bei der Busstation gleich um die Ecke. Video bei youtube Was ist im Fougaro los?
162 Videos von Willi Grigoris Vlachos aus Nafplio fertigt die begehrten Ledersandalen nach antikem Muster. Mehr auf dieser Seite. Die neuesten: - Treis kai Mia „To Briki“ Iria - Olivenöl - das Gold Arkadiens - Spartathlon 2018 CP 40 Malandreni - Dr Tsamika live bei “Baraki” Kandia - Olivenfest in Achladokambos - Feuerwerk in Nafplio - Wanderung im Erimanthos-Gebirge - Kefalovrisso 15. 10. 2017 - Herbstfest in Kefalovrisso Die Hitliste: Platz 1 Estas Tonne 1              80.000 Platz 2 Estas Tonne 2     > 31.700 Platz 3 Nightlife Sifnos    > 25.500 Platz 4 Mistkäfer Sisyphosarbeit    >17.800 Platz 5 Varka sto gialo          >10.500 Platz 6 Estas Tonne in Dresden     >  9.700 Platz 7 Wassilis Saleas     > 6.800  Platz 8 Artischocken richtig putzen > 6.300 Werbung! ...darf ruhig ‘mal angeklickt werden. Google zahlt mir dafür ein paar Cents. Ich darf jedoch niemanden dazu auffordern. Traumhaus auf Hydra... Ein Freund von uns möchte dieses Traumhaus auf der Insel Hydra verkaufen. Es ist in unmittelbarer Hafennähe in der Altstadt von Hydra. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist kein Schnäppchen - was eben solche Häuser auf Hydra so kosten... Interessenten melden sich bitte bei uns, wir stellen den Kontakt zum Besitzer her. Tel. Willi: +30 6945 285 284 ...oder Steinhaus im Bergdorf   Dieses kleine Steinhaus im Bergdorf Karia ist rund 120 Jahre alt. Es wurde in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert. Es bietet Platz für zwei Personen, liegt in einem absolut ruhigen Winkel des schönen Dorfes auf etwa 700 Höhenmetern. Mehr Fotos auf dieser Seite. Öffnungszeiten gegenwärtig Mittwoch bis Sonntag täglich ab 9 Uhr. Neues aus Willis Rezeptbuch Wolfsbarsch auf Gemüsebett. Wie’s gemacht wird, erfahrt ihr hier. Kletterführer Argolis erschienen Dass die Argolis ein begehrtes Ziel für Touristen ist, die besonders die Antike und das Meer schätzen, ist allgemein bekannt. Aber es gibt eine ständig wachsende Gruppe, die die Argolis darüber hinaus besonders als Kletterparadies schätzt. Zwei Deutsche, Hans und Jeannette Weninger, die seit über zwei Jahrzehnten die Argolis „erklettert“ haben, haben sich nunmehr daran gemacht, die zahlreichen Klettergebiete aufzuarbeiten und detailliert in einem Kletterführer zu erfassen. Heraus gekommen ist ein sehr ansprechendes Buch mit über 200 Seiten, auf denen bis ins kleinste Detail nicht nur Kletterrouten beschrieben werden. Es gibt darüber hinaus viele Hintergrundinformationen über Land und Leute, geografische und geologische Fakten, Tipps für einen erholsamen Urlaub neben der Kletterei. Dabei wendet sich der Führer beileibe nicht nur an  Kletterprofis mit jahrelanger Erfahrung, sondern bietet auch kletterbegeisteten Familien viele Informationen, wo und wie man mit dem Nachwuchs gefahrlos klettern kann. Die Autoren haben in einer großartigen Fleißarbeit unendlich viele Fakten zusammengetragen und sehr professionell präsentiert. Hinzu kommen Fotos, Karten, Schemata - selbst der Humor kommt nicht zu kurz. Die Krönung sind dann sogar noch ein paar Kochrezepte. Das Büchlein ist auch eine Hommage an Jim Titt, den rastlosen englischen Kletterfanatiker, der viele der beschriebenen Routen selbst kreiert hat und im Lauf der Zeit viele hundert Bohrhaken gesetzt hat, um damit die Kletterrouten sicher auszurüsten. Das Buch kann man bei  http://geoquest-shop.de/ im Internet bestellen, es hat 240 Seiten und kostet 27 Euro. ISBN 978-3-00-056066-8 Das aktuelle Foto vom 8. November 2017 Tassos macht Nudeln wie einst seine Oma Tassos Mallios - das ist nicht nur ein Name in Nafplio, er ist eine Institution! Bei ihm gibt es Nudeln aller Art nach den Rezepten seiner Großmutter. Das “Geheimnis” seiner Produkte: Nudeln ohne Wasser, sondern nur mit Ziegen- oder Schafsmilch. Das mag für mitteleuropäische Gaumen sonderbar klingen, schmeckt aber dennoch vortrefflich. Tassos hat ein unglaublich breites Sortiment: Alle Sorten Mehl, auf Wunsch auch glutenfrei, Vollkorn - selbst Hafernudeln sind kein Problem. Dazu alle Farben. Sein Laden in der Straße vom Hafen in die Stadt ist auf alle Fälle einen Besuch wert, denn dort gibt es beileibe nicht nur Nudeln, sondern auch Gewürze, Oliven, Marmeladen, Nüsse, Hülsenfrüchte usw. Adresse: Polyzoidou 6 in Nafplio. Im übrigen ist Tassos auch ein hervorragender Tänzer... Immobilienfragen? Einfach die Profis fragen! Neue Adresse für guten Geschmack Überraschung am Highway! Unweit von Mykene hat eine neue Taverne geöffnet. Sie trägt den schönen Namen “Chrismos” - zu deutsch “Orakel”. Was das mit dem Essen zu tun hat, hat sich uns zwar nicht sofort erschlossen, bei der Auswahl der Speisen mussten wir jedenfalls nicht lange orakeln. Das aktuelle Foto vom 30. Mai 2018 Knoblauch - das weiße Gold Arkadiens Dimitris aus Steno bei Tripoli zeigt uns stolz ein Bund Knoblauch. Die Ernte ist in diesem Jahr überdurchschnittlich gut und verspricht gute Gewinne. Die Hochebene von Tripoli in Arkadien ist für den Anbau der würzigen Knollen beonders gut geeignet, wenngleich der Knoblauch eine sehr launische Kultur ist. Er mag weder Trockenheit noch Nässe und ist obendrein anfällig für Schädlinge. Weil er hier oben besonders gut wächst, nennt man die Bauern auch scherzhaft die “Skordades” - vom griechischen Wort “Skordo” - Knoblauch - abgeleitet. Anfang Juli feiert man im Nachbardorf jedes Jahr das Knoblauchfest. Das aktuelle Foto vom 9. Juni 2018 Apollon macht weiter Camping Der wunderschöne Apollontempel in den Bergen zwischen der Ilias und Arkadien bleibt weiterhin unter einem großen Zelt verborgen. Der vor mehr als 20 Jahren errichtete Schutz war ursprünglich vor allem wegen der beiden Braunkohlenkraftwerke von Megalopoli und den damit verbundenen Schwefeldioxid-Emmissionen konzipiert worden. Das eine Kraftwerk wurde zwar mittlerweile vollständig auf Erdgas umgerüstet, die Luft ist dennoch nicht viel besser geworden. Deshalb auch weiterhin: Apollon mit Zelt. Mehr über den Tempel auf dieser Seite. Das aktuelle Foto vom 5. Juli 2018 Aristofanis in Kurzfassung modernisiert Vermutlich würde sich Aristofanis im Grabe umdrehen, nur nutzen wird es ihm nichts. Seine Urheberrechte sind verfallen. Was jedoch die Theatergruppe aus Nea Kios aus der “Weibervolksversammlung” des antiken Dichters gemacht hat, würde vermutlich auch den ungeteilten Beifall des Autoren finden. Die Gruppe hat das Stück nicht nur auf unterhaltsame 75 Minuten gekürzt, sondern auch viele aktuelle Bezüge auf die heutige Politik eingebaut. Ein durchaus unterhaltsamer Abend  - auch wenn wir nicht jeden Gag verstanden haben. Weitere Auftritte sind geplant. Das aktuelle Foto vom 12. Juli 2018 Biotrauben bester Qualitität Peter Berg, Demeter-Gärtner und -Händler aus Passion aus Binzen am Rhein, und Wassilis Dimas, Bio-Bauer aus Ellinochori in der Korinthia, erwarten eine überdurchschnittlich gute Traubenernte. Beide verbindet eine gemeinsame Leidenschaft - der biodynamische Anbau. Das ist eine Methode, bei der dem Boden und den Pflanzen gezielt speziell gezüchtete Mikroorganismen zugefügt werden, ohne Chemie und ohne Pestizide. Immer mehr griechische Bauern begeistern sich für diese Art der Landwirtschaft. Die ersten Erfolge sind sichtbar. Wir bleiben an diesem Thema dran. Das aktuelle Foto vom 29. Juli 2018 Optimisten werden belohnt! Nach dem Wolkenbruch in der Argolida mit 40 Litern Regen pro Quadratmeter hatten nur die kühnsten Optimisten daran geglaubt, dass das Konzert von Jannis Zotos bei Familie Beck stattfindet. Und sie wurden belohnt. Ein sozusagen handverlesenes Publikum erlebte in familiärer Atmosphäre ein beeindruckendes Konzert zum 93. Geburtstag von Mikis Theodorakis. Ohne Bouzouki und die obligatorischen “Volksbrüller” musizierten Jannis Zotos (Bildmitte), Dietrich Petzold, Violine, Dalai Theofilopoulou, Cello, Ani Wilms, Gesang und Thanassis Zotos, Schlagzeug und Gesang. Das aktuelle Foto vom 27. August 2018 Bei der Hitze einfach mal abtauchen Wem der noch immer andauernde Sommer zu heiß ist, der kann einfach mal in die Unterwelt abtauchen und bei kühlen 16 Grad die beeindruckende Höhle von Kapsia besuchen. Seit 2018 vervollständigt nun auch ein Café das Ensemble. Hier kann man sich die Wartezeit auf die nächste Führung verkürzen. Mehr über eine der schönsten Höhlen Griechenlands auf dieser Seite. Das aktuelle Foto vom 31. August Kunst auf der Straße 14 Künstler aus der Argolis stellen ihre Werke im Rahmen der diesjährigen “Woche des Meeres” in Nafplio aus. Beginn des Rundgangs  war gegenüber dem Rathaus am Gymnasium, fortgesetzt wurde über die Sofronis- und Othonos-Straße. Endpunkt war das alte Zollhaus am Hafen. Das aktuelle Foto vom 2. September Weltrekordversuch mit Hassaposerviko Über 1000 Tänzer versuchten am Sonntag, dem 2. September in Nea Kios, einen Weltrekord für Hassaposerviko - im Voksmund auch einfach “Sirtaki” genannt - aufzustellen. Ob es gereicht hat, war am Ende nicht definitiv zu erfahren, aber Spaß hat es allen trotzdem gemacht. Mehr Bilder und Video dazu auf dieser Seite von unseren griechischen Freunden. Aktuell vom 29. September 2018 Spartathlon voll im Griff des Zyklons 1 2 3 Der 36. Spartathlon wird wohl vielen in Erinnerung bleiben: den 381 Athleten, die den Kampf über 246 km am Fuße der Akropolis aufnahmen, den über 1500 ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Arbeit das Mammutrennen nicht durchführbar wäre, den vielen hundert Zuschauern an der Strecke. Der Zyklon „Zorbas“ tobte sich ausgerechnet an den beiden Tagen des Spartathlons über dem Peloponnes aus. Regen, Orkanböen, Sturzbäche, Schlammlöcher, Hagelschauer - nichts blieb den Aktibven erspart. Die Jury entschloss sich angesichts des katastophalen Wetters zu einem ungewöhnlichen Schritt: Alle Athleten, die den Kontrollpunkt 69 in der normalerweise für den Zieleinlauf festgelegten Zeit von 36 Stunden erreicht hatten, kamen in die Wertung. Das nebenstehende Foto zeigt deutlich, wie der Zyklon „Zorbas“ den Peloponnes fest im Griff hatte. Orkanböen bis zu 140 km/h, Wellen auf dem Meer von 10 Metern, umgestürzte Bäume, Regen von 200 Litern auf den Quadratmeter, überflutete Dörfer. Dass der Spartathlon nichts für Warmduscher und Weicheier ist, war schon vorher klar, aber mit dem Spartathlon 2018 sind da wohl ganz neue Maßstäbe gesetzt worden. Ein Video mit Impressionen vom Kontrollpunkt 40 in Malandreni gibt es unter dieser Adresse bei youtube. Ishikawa Yioshihiko, der Japaner, siegte in der Zeit von 22 Std. 55 min Radek Brunner aus Tschechien wurde wie schon im Vorjahr Zweiter. Joao Oliveira aus Portugal wurde in diesem Jahr Dritter. Er hatte 2013 gewonnen Das aktuelle Foto: Olivenzeit in Griechenland Die Olivenernte hat begonnen. Nach den Wetterkapriolen Ende Seotember sind die Bedingungen zur Zeit richtig gut. Überall landauf, landab sieht man fleißige Pflückerkolonnen bei der Ernte. Mehr zum Thema Oliven auf dieser Seite. Ein Video von der Ölproduktion gibt es hier bei youtube. Das aktuelle Fotos vom 27. Oktober Mit „treis kai Mia“ in die „Wintersaison“ Auch wenn hin und wieder bei „Treis kai mia“  Bandmitglieder wechseln, die Formation bleibt trotzdem die beste in der Argolis. Mit Panajotis, dem unglaublich variablen Violonisten hat die Truppe einen großen Gewinn gelandet. Alexandros mit der Bouzouki ist auch sehr gut bei Stimme und Jorgos mit der Gitarre ist eine tolle Verstärkung. Kritoula, die Sängerin mit der großen Stimme, und Adrianos, der Drummer, sind von Anfang an dabei. Seit dem 20. Oktober spielt die Band bei „To Briki“ in Iria wieder jeden Sonnabend ab ca. 21.30 Uhr voraussichtlich bis kurz vor Ostern. Reservierung unbedingt erforderlich! 27520 94141. Die Wirtsleute sprechen auch Englisch. Kleines Video zur Einstimmung gibt es bei youtube unter dieser Adresse. Das aktuelle Foto vom  11. November 2018 Langadia im Herbstschmuck Langadia, eines der schönsten Bergdörfer Arkadiens, hat seinen bunten Herbstschmuck angelegt. Das Dorf liegt an der Straße von Tripoli nach Olympia auf einer Höhe zwischen 800 und 1100 Metern. Es ist bei vielen Griechen als  Ausflugsziel sehr beliebt und lockt mit guten Tavernen. In den letzten Jahren wurde hier auch viel investiert, so dass es Freude macht, durch die engen Gassen zu streifen. Leider bestehen die zu gefühlten 80 Prozent aus Treppen… Urlaubsplanung 2019 Es gibt jetzt schon ein vorläufiges Programm für die Sommerkonzerte bei Familie Beck in Xiropigado. Tolle Künstler dabei, am besten schon jetzt vormerken. Mehr auf dieser Seite.