Willkommen auf der Homepage von Wilfried Jakisch, auf der umfangreichsten privaten Internetseite über den Peloponnes! Hier erfahren Sie, was auf dem Peloponnes und anderswo in Griechenland wirklich interessant ist.
Meerestemperatur in Tolo am 17. 01. 2014: 19 Grad! (leichter Südwind) 
Vangelis-Höhle vor Tolo
Einen Ausflug in die Antike kann man ganz unkompliziert auf dem antiken Friedhof Dendra unternehmen. Hier haben Archäologen bisher 20 Kuppelgräber freigelegt. Darunter ist auch ein Grab für ... Pferde! Mehr auf dieser Seite. Landkarten in Griechenland oftmals ein Graus! Gute Landkarten von Griechenland waren bisher leider eher selten. Glücklicherweise ändert sich das zusehends. Die beiden Verlage "Anavasi" und "ROAD Edition" (rechts) bringen ständig neue und gute Karten auf den Markt. Beide Verlage bieten ihre Produkte auch im Internet-Shop an Das Buch zum Urlaub auf dem Peloponnes: mehr Infos
Peloponnes - das ist Griechenland im Konzentrat
Griechenland, Peloponnes, Argolis - es gibt keine zweite Landschaft in Europa, wo die Antike so allgegenwärtig ist wie hier. Mykene, Epidavros, Tirinth und andere antike Stätten sind nur einen Katzensprung entfernt. Der Autor dieser Seite hat sich in Assini bei Nafplio einen zweiten Wohnsitz zugelegt und will andere an der Freude über diesen Schritt teilhaben lassen. Folgen Sie uns auf Entdeckungsreise durch den Peloponnes und vielleicht sehen wir uns ja einmal in der Argolis!
Ältere “aktuelle Fotos”, die aber sicherlich noch interessante Informationen bieten, gibt es auf dieser Seite: http://www.argolis.de/ aktuelle_fotos_alt.htm
  Besucher seit August 2000
Eine Idyllische Oase
Ein Jüngling mit Verdiensten  steht im Archäologischen Museum von Kalamata.Die Inschriften auf seiner Brust beschreiben ihn als Sohn aus gutem Hause. Mehr über das sehenswerte Museum von Kalamata auf dieser Seite.
Ist das                                kleine Ouzo-                       Mezedopoleion “To Potiraki            tis Kardias” im Zentrum von Nafplio. Es befindet sich auf der Sidiras Merarchias an der Nordseite des Parks mit dem Reiterstandbild von Kolokotronis und bietet nette kleine Mezedes - zum Ouzo, Wein oder Bier. Sehr zu empfehlen: Sardellen vom Grill, Auberginen “Papoutsakia” (Pantoffeln), gefüllt mit Hackfleisch und Käse oder leckeren Kartoffelsalat (kleines Bild).
Antwort auf viele Fragen: Wir bekommen ständig Anfragen, ob man denn überhaupt noch nach GR fahren könne. Man kann! Lasst euch nicht von der Stimmungsmache deutscher Medien beeindrucken. Griechenland hat nichts von seiner Gastlichkeit eingebüßt!
Leckeres zum Tsipouro
Frische Kalamari serviert Lefteris im “Tsipouradiko” in Nafplio. Das Lokal befindet sich an der Plateia Ag. Konstantinou, wo früher die deutsche Bierkneipe war. Das Angebot ist überaus reichhaltig, passend zum Ouzo, zum Tsipouro oder zum Bier. Und das alles zu recht freundlichen Preisen! Mehr auf dieser Seite.
“Römerlatschen” vom Griechen
Grigoris Vlachos aus Nafplio fertigt die begehrten Ledersandalen nach antikem Muster. Mehr auf dieser Seite.
Weißer Rauch
über Agionori
heißt nicht etwa, dass die dort einen neuen Popen bekommen haben. Es bedeutet, dass in Wassilis Taverne der Grill im Hochbetrieb glüht und dass es dort - wie jeden Sonntagmittag - die leckersten Lammkoteletts weit und breit gibt. Siehe hier.
Die ökologischste aller Waschmaschinen...
ist in Platanos, im Parnon-Gebirge, in voller Aktion. Hier wird - allein mit Wasserkraft, ohne Chemie und ohne Strom - Wäsche gewaschen. Mehr darüber... Video bei youtube
Veranstaltungstipps
Brückentrip
Trotz der mittlerweile saftigen 13,20 €  Maut ist die Fahrt über die Brücke von Rio nach Antirio auch im neunten Jahr ihres Bestehens immer noch ein Erlebnis. Wir haben’s wieder einmal ausprobiert und die Passage auf Video festgehalten. Zu sehen hier bei youtube.
Vorsicht! Er wirft uns weg!
... hat Stelios Marangós, der verrückte Künstler aus Mykene, diese Plastik genannt. Was der kreative Allrounder aus Abfall, Marmor, Schrott u. a. sonst noch alles kreiert, das gibt es hier zu sehen:
Kunst auf der Straße
...ist ein Projekt der Stadtverwaltung Nafplio, mit dem Dutzende der bekannten hässlichen grauen Kästen der Strom- und Telefongesellschaften farbenfrohe Tupfer erhielten. Das Rathaus sponsorte die Farben, Vassiliki Sagioti, ein Künstlerin aus Nafplio, gab fachmännische Unterstützung. Beteiligen konnten sich alle Schüler und Studenten der Stadt. Die Ergebnisse sind in dieser Fotogalerie zu sehen.
Leicht pyromanisch angehauchter Leckerbissen
Noulis, Meisterkoch aus Nafplio, präsentiert “Saganaki flambé” -  seine Spezialität. Das ist ein gebratener und flambierter Schafskäse. Absolut lecker! - In Nafplio bei der Busstation gleich um die Ecke. Video bei youtube
Allgemeines Antike Stätten Berge, Gebirge Regionen, Städte und Dörfer Burgen und Festungen Bauwerke, Brücken, Kanäle Buchtipps, Landkarten Eisenbahn, Proastiakos, Zahnradbahn Camping Feste Flüsse, Seen, Quellen, Wasserfälle Gedenkstätten Höhlen, Dolinen, Schluchten, Naturwunder Humor Inseln, Halbinseln Klöster Kirchen Landwirtschaft Mühlen Nafplio - schönste Stadt Griechenlands Museen, Ausstellungen Musik, Theater, Kultureinrichtungen Personen Politik Proskinitaria Regenerative Energien Sport Strände Tavernen Traditionelles Handwerk Unterkünfte Wanderungen Weingüter Kontakt Copyrights Anreise nach Assini Wetterinfos
Das aktuelle Foto vom 08.09.2013
Viel Spaß beim Weinfest in Nemea
Das traditionelle Weinfest in Nemea hielt in diesem Jahr viele Überraschungen bereit. Diese Athenener Gäste durften sich beim Weingut Lafazanis in der Methode des traditionellen Pressens der Trauben versuchen. 28 Weingüter hatten ihre Tore geöffnet, der Wein floss in Strömen, bei vielen gab es Live- Musik. Nemea und seine Winzer sahen selten so viele Gäste wie in diesem Jahr. Video vom Fest bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 17. 9. 2013
Das Trojanische Pferd vor Mykene?
Was sucht das Trojanische Pferd dort? Antwort auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 27. September 2013
Portugiese gewinnt den Spartathlon Deutsche Läufer auf den Plätzen 2, 3, 6 und 9
Joao Oliveira (links) aus Portugal hat überlegen den Spartathlon über 246 km von Athen nach Sparti gewonnen. Als ganz starkes Team zeigten sich die deutschen Läufer. Sie belegten die Plätze 2, 3, 6 und 9. Florian Reus (Mitte) wurde Zweiter, Vorjahressieger Stefan Thoms kam als Dritter ins Ziel, zeitgleich mit Ivan Cudin aus Italien. Auch die deutschen Frauen waren in diesem Jahr sehr erfolgreich. Hinter der Ungarin Szilvia Lubics belegten Antje Krause und Heike Bergmann die Plätze zwei und drei. Von 332 gestarteten Teilnehmern erreichten 148 das Ziel. Mehr Infos hier.
Schmeckt wie beim Italiener!
Nach einer längeren Renovierungspause hat das Restaurant “Ernesto” in Argos wieder geöffnet. Es bietet exquisite italienische Spezialitäten, dazu erlesene griechische Weine. Absolut empfehlenswert! Ausführlicher Bericht hier.
Das aktuelle Foto vom 29. September 2013
Schwein gehabt beim Tomatenfest
Kandila in Arkadien feierte sein traditionelles Tomatenfest. Es gab alles mit und von Tomaten und viel, viel Schwein. Kleiner Film von Willi bei youtube
Künstlerinnen unter sich
Steinen ihren Charakter entlocken, Mosaiken planen und kleben, Schmuck gestalten - beim jährlichen Kunst-Pleinair in Kandia kann man es erlernen. Seit fast 20 veranstalten holländische und griechische Künstler gemeinsam diese Kunstkurse. Mehr dazu auf dieser Seite.
Eine kleine Höhle auf der Insel Romvi vor Tolo hielt uns im Bann. Entdeckt hat sie in diesem Sommer Iro Valantassis. Mehr dazu auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 12. Oktober 2013
Heilschlamm für Schönheit und Gelenke
Aufgefallen waren uns die schwarzen Gestalten am Strand vor Nea Kios schon lange, aber noch nie trafen wir eine solch lustige Truppe, die bereitwillig für ein Foto posierte wie diese vier Herrschaften. Viele Griechen schwören auf die Heilwirkung des schwarzen Schlammes und eine schöne Haut soll er obendrein machen. Andere Leute fahren dafür in teure Heilbäder, hier in der Bucht von Nafplio gibt es den Schlamm kostenlos!
Das aktuelle Foto vom 13. Oktober 2013
Kolokotronis im Kosmetikstudio
Griechenlands Held Nr. 1, Theodoros Kolokotronis, der auf das engste mit Nafplio verbunden war, ist ‘runter vom Sockel. Er wird nebenan in einem zeitweiligen Bau einer gründlichen Reinigung unterzogen. Auch der marmorne Sockel wird ausgebesert und stabilisiert. Mehr über Kolokotronis auf dieser Seite.
Kleines Foto anklicken zum Vergrößern.
Alles reine Natur
Imker Panajotis Papajoannou aus Argos bietet jeden Mittwoch und Sonnabend auf dem Markt in Nafplio allerlei Produkte seiner fleißigen Arbeiterinnen an. Darunter ist seit kurzem auch eine exquisite Creme mit Propolis, Bienenwachs und Olivenöl. Sehr gut für Hände und Gesicht! Wir haben’s ausprobiert - 10 Jahre jünger!
Kastanien für alle...
Das aktuelle Foto vom 19. 10. 2013
...hielt der Kulturverein von Platanos zum traditionellen Kastanienfest bereit. So viele Besucher wie an diesem Tag hatte das kleine Dörfchen am Parnon- Gebirge selten. Platanos ist beispielhaft für eine ganze Reihe von griechischen Bergdörfern, die in den vergangenen Jahren eine positive Wende genommen haben und wieder Zulauf haben. Auslandsgriechen, Athener erinnern sich wieder ihrer Wurzeln. Das Dorf ist schön wie nie. Ein Video gibts hier bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 27. 10. 2013
Seit Jahrtausenden als göttliche Frucht verehrt
Ermioni feierte sein drittes Granatapfelfest. Das größte Anbaugebiet für das schon in der Antike als göttliche Frucht verehrte Obst hat bemerkenswerte Erfolge bei der Zucht neuer Sorten zu verzeichnen. Mehr auf dieser Seite. Ein Video gibt es bei youtube unter dieser Adresse.
Das aktuelle Foto vom 26. 10. 2013
30 Jahre Kastanienfest
Kastanitsa im Parnon-Gebirge hatte zum Fest geladen und Tausende waren gekommen. Seit 30 Jahren feiert das schöne Dorf am Nordhang des Parnon- Gebirges sein Kastanienfest. Die Dorfbewohner sind hervorragende Gastgeber und verwöhnen die Besucher mit leckeren Kastanienspeisen. Ein kurzes Video ist bei youtube zu sehen.
Öffnungszeiten des Cafés im Winter: Mo., Di. geschlossen Mi. bis So. 09.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Das aktuelle Foto vom 2. November 2013
Und noch ein Kastanienfest...
.. und zwar das zwölfte fand in Ano Doliana am Parnon-Gebirge statt.  Das schöne Bergdorf in über 1000 Metern Höhe empfing dazu viele Besucher, und der örtliche Kulturverein bot eine Menge leckerer Kastanienspezialitäten. Die Krise war zwar spürbar, aber tat der Stimmung keinen Abbruch. Ein Video gibt es hier bei youtube.
Das aktuelle Foto vom 16. November
Neue Wirtsleute im “Fer Eipin”
Angeliki und Thanassis sind die neuen Betreiber der traditionsreichen Musiktaverne “Fer Eipin” in Nafplio. Es gibt eine neue Speisekarte, Angeliki kocht leckere Sachen, die gar nicht so richtig in das übliche griechische Schema zu passen scheinen. Geblieben ist die gute Musik, die es jeden Freitag- und Samstagabend sowie Sonntags am Mittag gibt. Mehr Infos in Kürze.
Ein Bootsklassiker im Café Antik
Das aktuelle Foto vom 19. November 2013
Stelios Marangos, der verrückte Künstler von Mykene, hat eine neue Errungenschaft, den DDR-Bootsklassiker “Ibis” - eine Schenkung von Familie Gamper aus Oberstdorf. Was der Künstler damit vorhat, verriet er noch nicht. Das Typenschild zeigt das Geburtsjahr 1973, ein wahrer Oldie! Anklicken!
Alle Videos von Willi bei youtube: willi41nafplio
Auch 2014 Sommerkonzerte in Xiropigado
Ihr könnt schon mal euern ganz persönlichen Konzertsommer 2014 planen. Es gibt nämlich jetzt schon (typisch deutsch!) ein vorläufiges Programm für die beliebten Sommerkonzerte bei Familie Beck. Mehr auf dieser Seite.
Romantisches Häuschen günstig abzugeben!
Aus Altersgründen möchte eine Freundin von uns ihr romantisches Häuschen in Arkadien verkaufen. Fotos und Infos hier.
Meerestemperatur 31 Grad! - Natürlich noch nicht in Griechenland. Erdmute hat diesmal in Thailand am Strand von Aonang bei Krabi gemessen. Bald gibt es auch wieder aktuelle Temperaturen aus Tolo und Umgebung.
Einkehren bei Maria in Tolo
Nach einer Radtour empfiehlt sich eine Einkehr in Marias Restaurant in Tolo. Es liegt ziemlich am Anfang vor der Schlängelkurve mit schöner Aussicht direkt am Meer. Mehr auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 21. Januar 2014
10 Kilo Orangen für 2.00 €...
...bietet Leonidas aus Panariti an der Straße von Nafplio nach Mykene an. Unschlagbar günstig! Angesichts lächerlicher Aufkaufpreise von rund 10 Cent bleibt dem Orangenbauern keine andere Wahl, als seine Produkte selbst an der Straße anzubieten. Es gibt übrigens auch frische Eier und Honig.
Mediterrane Köstlichkeiten
gibt es in diesem neuen Geschäft von Jannis Roussos auf der Sofronis-Straße in Nafplio. Hier findet man leckere Spezialitäten aus Griechenland, Italien, Spanien und anderen Ländern zu durchaus zivilen Preisen. (Bilder anklicken)
Das aktuelle Foto vom 24. Januar 2014
Entspannen bei “To Steki” in Tolo
Ein kleiner Snack in der Mittagssonne am Strand. Die Taverne “To Steki” in Tolo hat auch im Winter geöffnet. Frisches gedünstetes Gemüse, Auberginen mit Käse überbacken. Dazu ein frischer Wein. Was will man mehr?
Stiller Prostest der Kulturarbeiter
Das aktuelle Foto vom 25. Januar 2014
Die Mitarbeiter des Archäologischen Museums in Nafplio machen ihrem Ärger Luft. “Keine Entlassungen. Kulturarbeiter sind nicht überflüssig. Lasst uns alle gemeinsam für die öffentliche Gesundheit, Bildung und Kultur kämpfen!” Ein stiller Aufschrei gegen die fragwürdigen Forderungen der Troika, immer mehr Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst zu entlassen. Wohin soll das auch führen? In Museen und archäologischen Stätten gibt es schon jetzt einen erheblichen Personalmangel.
Endlich wieder Artischockenzeit!
Das aktuelle Foto vom 26. Januar 2014
Das ungewöhnlich milde Wetter im Januar hat dafür gesorgt, dass im größten griechischen Anbaugebiet in Iria die Ernte begonnen hat. Die besten Artischockengerichte gibt es übrigens bei Katarina und Nontas in Iria.
Das aktuelle Foto vom 27. Januar 2014
Leckeres Meze bei Anastassia
Leckere Sachen zum Ouzo oder Tsipouro bereitet Anastassia in Lefkakia im Kafeneion an der Plateiea zu. Und das zu durchaus zivilen Preisen - zwei Tsipouro mit Meze für 4,80 € Absolut empfehlenswert! (Bilder anklicken)
Das habe ich getöpfert!
Stolz verweist Sofia auf den von ihr selbst gefertigten Tonkrug. Stelios Marangos, der “verrückte Künstler” von Mykene, bietet in seinem “Kunstsilo” an der Straße nach Mykene auch Töpferkurse an, die sich großer Beleiebtheit erfreuen. Mehr Infos...
Christina macht Käse
Die Milch ist fest geworden, der richtige Zeitpunkt zum Schneiden. Wir durften Christina in der Taverne “ O Lontos” in Achladókambos bei der Käsezubereitung zusehen. Mehr auf dieser Seite.
Veronika und Achilleas warten auf Gäste
Das aktuelle Foto vom 03. Februar 2014
...in ihrer Taverne in Tolo, gleich am Eck direkt am Strand. Die beiden gehören zu den wenigen, die auch im Winter ihr Haus geöffnet haben. Veronique, die Französin, kocht leckere Sachen wie zum Beispiel pikante Pilze mit Pitta. Mehr Infos auf dieser Seite.
Europa-Wanderweg E 4 wieder voll begehbar
Gute Nachrichten für Wanderfreunde:Dank privater Initiative ist der europäische Wanderweg E 4 auf seinen 260 km von Diakofto bis zu Mani wieder voll begehbar. Es gibt eine Menge Neuerungen, u. a. Etap- Hotels entlang der Strecke. Danke Sonja, Rolf und allen Helfern! Einzelheiten auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 14. Februar 2014
“Filótimo” in München
Andreas Deffner (Bildmitte) las im “Literarischen Café” in der griechischen Taverne “Galini” in München aus seinem neuen Buch “Filotimo”. Vorgestellt wurde der Autor von der bekannten griechisch-deutschen Schriftstellerin Eleni Torrossi. Musikalisch wurde der Abend von Sakis Belalis. “Filotimo” sind Reisebilder, Bekanntschaften und Erlebnisse Deffners auf seinen zahlreichen Reisen in sein Lieblingsland. Filotimo be- und umschreibt so vieles in Hellas: Achtung, Wertschätzung, Freundschaft, Gastlichkeit, Stimmung.
Die Drachme ist wieder da
Natürlich nicht als griechische Währung. Joanna Panajotou ist die Herausgeberin einer Zeitschrift mit dem Namen “Die Drachme”. Sie ist zweisprachig und erscheint in München und hat sich in den ersten zwei Jahren ihres Erscheinens eine ansehnliche Leserschaft erarbeitet. “Die Drachme” beschäftigt sich mit allen deutsch-griechischen Themen ist kritisch und selbstkritisch, räumt mit Vorurteilen auf und haut gelegentlich auch auf deutsche und griechische Politiker drauf. Auf alle Fälle lesenswert! Mehr über die sympatische Chefredakteurin und ihre “Drachme” gibt es auf dieser Seite zu erfahren.
Das aktuelle Foto vom 11. März 2014 Neulich beim Griechen - in Thailand
Spiros Andriotis betreibt auf Ko Lanta eine griechische Taverne.
Selbst beim Thailand-Besuch können wir es nicht lasssen, in einer griechischen Taverne einzukehren - dabei gibt es nur sieben davon im ganzen Land. Eine haben wir mehr oder weniger zufällig entdeckt. Eine andere in Chiang Mai macht zwar noch im Internet Reklame, hat aber schon seit zwei Jahren wieder geschlossen... Spiros Andriotis hat sein Restaurant auf der Insel Lanta in der Adamanen-See eröffnet. Und so allmählich hat sich seine Taverne vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten entwickelt. Wir haben die Speisen getestet. Prädikat “sehr gut”! Mehr dazu auf dieser Seite.
Ein kleines, aber kundenfreundliches Reisebüro in Patras. Wir buchen dort seit Jahren unsere Fährfahrten Griechenland- Italien und bekamen immer gute Angebote. Kontakt hier.