Archäologisches Museum Argos täglich außer Montag von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. an einigen Feiertagen geschlossen (1. Januar, 25. März, Ostersonntag, 1. Mai, 25. u. 26. Dezember) Tel. 27510 68819 Unweit vom zentralen Platz in Argos befindet sich das Archälogische Museum. Es zeigt viele bemerkenswerte Fundstücke aus den verschiedensten Epochen, und dazu hat Argos in der Geschichte allerhand beigetragen, denn schließlich ist es die älteste Stadt Europas. Dass die Gegend schon seit der Steinzeit ununterbrochen bewohnt war, beweisen viele wunderschöne Keramiken. Glanzstück ist diese kleine weibliche Plastik aus dem Neolithikum (rechts außen), die vermutlich über 5000 Jahre alt ist, aber auch andere Stücke sind bemerkenswert, beispielsweise eine Kette aus Elfenbein. (links) Kleinplastiken aus mykenischer Zeit. Lustig anzusehen der Kinderreigen (links), prunkvoll die Rüstung rechts. Mehr verletzt durch die Wirren der Zeit als bei seinen 12 Heldentaten wurde dieser Herkules. Sieben seiner Streiche soll er übrigens auf dem Peloponnes vollbracht haben. (rechts) An den "Enthauptungen" der meisten Plastiken sind übrigens nicht die Türken schuld, wie manche Griechen behaupten, sondern der Vatikan. Päpstliches Verdikt aus dem 6. Jahrhundert befahl nämlich die Zerstörung der "heidnischen Tempel"... Grabreliefs aus klassischer hellenistischer Zeit (rechts) Versäumen Sie auf keinen Fall, die Mosaiken im Museumsgarten zu besichtigen. Sie stammen übrigens aus römischer Zeit, wurden natürlich von Griechen angefertigt. Sie zeigen u. a. die 12 Monate, die vier Jahreszeiten (links der Winter), Jagd- und fröhliche Dionysosmotive. © Wilfried Jakisch 2017 home